+49 (0) 341 52902172

urmoor HANDY CHIP

urmoor HANDY CHIP

Elektrosmog

36,00 €

Auf Lager

Die Voraussetzung für alles Leben, ist ein natürliches elektromagnetisches Umfeld. Störungen in diesem Feld, wie sie zum Beispiel durch die digitalen Funkimpulse eines Handys oder Funktelefons ausgelöst werden, führen zu Beeinträchtigungen des gesamten Organismus. 

Handys und Funktelefone erzeugen direkt am Kopf des Benutzers, besonders in geschlossenen Räumen sehr hohe Sendeleistungen in Form von digitalen Hochfrequenz-Feldern. 

Das harmonische Informationsspektrum des urmoor  HANDY  CHIP überlagert negativ bzw. disharmonisch wirkende, digitale Hochfrequenz-Felder im Umfeld des Handys und schützt dadurch das biologische Regelsystem des Körpers. Es findet keine Veränderung der Sende- und Empfangseigenschaften des Handys statt. 

Die physikalisch, messbare, magnetfeldausgleichende Wirkung wurde gutachterlich vom IIREC Institut bestätigt und mit Prüfsiegeln ausgezeichnet. Ebenfalls kann die Wirksamkeit durch kinesiologische Tests nachgewiesen werden.

Eine ausführliche Erklärung zum Thema Elektrosmog erhalten als Datenblatt unter diesem Link

 

Sie können die Strahlen nicht stoppen

aber Sie können sich und Ihr persönliches Umfeld wirksam schützen!

 

Übrigens:

Bei Kindern und Jugendlichen bis zum 16. Lebensjahr ist die Schädel-Hirn-Schranke noch nicht vollständig geschlossen. Das heißt, bei dauerhafter „Bestrahlung“ mit digitalen Hochfrequenz-Feldern (Handy Strahlen) direkt am Kopf, ist die Gefahr der gesundheitlichen Beeinträchtigung besonders hoch.

 

Anwendung

Der urmoor  HANDY  CHIP besteht aus zwei Teilen: der größere, rechteckige wird auf die Rückseite, der kleine, runde auf die Vorderseite (in die Nähe der Hörmuschel) aufgeklebt. Die Klebefläche muss trocken und sauber sein. Kräftig andrücken!

Der urmoor  HANDY  CHIP kann auch für schnurlose DECT Funktelefone im Hausbereich genutzt werden. Dort wird der größere, rechteckige auf die Basisstation, der kleine, runde auf das Mobilteil aufgeklebt. 

 

Auch sehr interessant:

Auch die Mobil-Telefon Hersteller selbst warnen mittlerweile schon in ihren Benutzerhandbüchern vor Belastung durch Hochfrequenzenergie und elektromagnetischen Feldern!

Auszug aus dem Iphone-Benutzerhandbuch:

Schutz vor Hochfrequenzenergie und elektromagnetischen Feldern: „Der am Kopf gemessene SAR-Grenzwert beträgt 1,32 W/kg für das iPhone 8 und 1,38 W/kg für das iPhone 7. Um die Belastung durch Funkemissionen während der Kommunikation einzuschränken, empfiehlt sich die Verwendung einer Freisprecheinrichtung wie des internen Lautsprechers, der mitgelieferten Ohrstöpsel oder anderen Zubehörs.“  Hier können Sie das Original noch mal nachlesen.

Sie glauben das alles nicht? Haben Sie Kinder die ein Smartphone nutzen? Dann sollten Sie sich den Trailer zu dem Dokumentar Film „Thank You For Calling“ unbedingt  anschauen.

Aus dem Trailer:

Mobiltelefonie hat sich weltweit in kürzester Zeit als unersetzliche Kommunikationstechnologie durchgesetzt. Ist es möglich, dass sie trotz ihrer rasanten Verbreitung krebserregend ist?

In den USA laufen derzeit mehrere Schadenersatzklagen gegen die Mobilfunkindustrie, die vom Washington D.C. Superior Court zu einer "Sammelklage" zusammengefasst wurden. Gehirntumorpatienten wollen beweisen, dass die Strahlungseinwirkung der Handynutzung für ihre Erkrankung mitverantwortlich ist.  

Der gesamte Film „Thank You For Calling“ deckt anhand exklusiver Insider-Kenntnisse relevante Zusammenhänge auf. Ziel dieses Doku-Krimis ist es, dass sich die weltweit über fünf Milliarden Handynutzer ein eigenes Bild machen können, das nicht von der Industrie gelenkt wird. 

Auch auf den folgenden neutralen Infoseiten erhalten Sie sehr aufklärende Informationen zu diesem Thema:

www.diagnose-funk.org

www.umweltinstitut.org/mobilfunkstrahlung

Mobilfunk – die verschwiegene Gefahr

Die Elektrosmog-Belastung durch Mobilfunkantennen, schnurlose DECT-Telefone, drahtlose lokale Netzwerke (WLAN) und Mobiltelefone ist in den letzten Jahren drama- tisch gestiegen.

Diese Broschüre deckt in komprimierter Form auf:

  •  wie die Bevölkerung durch die Festsetzung von Grenzwerten arglistig getäuscht wird,

  • dass die Gefahren durch die elektromagnetische Strahlung weit bedrohlicher sind als wir glauben,

  • wie erschreckend und schockierend das Ausmaß an Schädigungen bei Menschen, Tieren und Pflanzen bereits ist,

  • was die Medien uns weitgehend verschweigen,

  • dass es ein Skandal ohnegleichen ist, dass sowohl die Mobilfunklobby als auch die zuständigen Behör- den die Gefahren wissentlich verschweigen und schwere Erkrankungen der Bevölkerung billigend in Kauf nehmen.

 

Es geht hier nicht um Angstmache, sondern Aufklärung - Treffen Sie danach Ihre eigene Entscheidung für sich, Ihre Kinder und Ihr Umfeld!

 

0 / 5

Den Handy Chip habe ich auf Arbeit an den Telefonhörer gemacht, da ich ohne dieses Ship heiße Ohren bekommen habe.
Veronika Pruschwitz 07.04.2019
Als ich mit großer Freude mein 1. Handy in der Hand hielt, war dies natürlich mein ständiger Begleiter und immer in der Hosentasche bzw. in der Brusttasche. Aber schon nach 3 Tagen hatte ich immer einen stechenden Schmerz am Herzen, dies konnte ich mir nicht erklären und hatte so etwas auch vorher nicht, erinnerte ich mich. Glücklicherweise ist meine Mutter auf diese Firma aufmerksam geworden und wir haben uns einen urmoor Handy Chip bestellt und auf unser Handy geklebt. Ich habe spürbar gemerkt, dass auf einmal alles so war wie immer, also keinen stechenden Schmerz mehr am Herzen. Ich war überglücklich und begeistert von diesem Produkt und deren Technologie. Hätte ich dieses Produkt für mich nicht entdeckt, dann würde ich wohl heute kaum noch mit einem Handy arbeiten, der Schmerz war durchgängig unangenehm. Aber heute bin ich schlauer: 1. kaufe ich mir nur noch ein Handy mit geringem SAR – Wert (am Körper und Ohr) und 2. kommt der urmoor Handy Chip drauf. So lässt es sich leben.
Johannes S. 14.04.2019
Ohne dem Handy Chip, bei lange telefonieren hat ich oft Ohr schmerzen. Mit dem Handy Chip nicht mehr. Ich bin total begeistert. Liebe Grüße Monique
10.05.2019

Produkte die Sie auch interessieren könnten

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir zu folgendem Hinweis verpflichtet: Die hier vorgestellte Technologie entspricht (wie beispielsweise die Homöopathie, die Bioresonanz, Bereiche der Akupunktur) nicht der schulwissenschaftlichen Auffassung und Lehrmeinung. Wirkungen und Effekte der Produkte sind wissenschaftlich nicht anerkannt. Unsere Artikel sind keine medizinischen Produkte oder Heilmittel, beinhalten keine Therapie und ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers.

© 2018 URMOOR Bioinformations-Technologie.

Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren